Neues von unserer Auffangstation (Fortsetzung): Notfall Anni, Bobby, Greta, Jule

Eine Verkettung unglücklicher Umstände hat dazu geführt, dass eine vorgesehene Kastrierung einer Hündin aus unserem Dorf nicht plangemäß erfolgen konnte. Dies wurde nachgeholt, die Hündin hatte jedoch in der Zwischenzeit Welpen gehabt.
Anni, Greta und Jule, drei Mädchen, mittlerweile 8 Wochen alt, wurden am 08.07.20 geimpft und von uns übernommen. Sie teilen das Gehege mit Emma, die das Ganze gelassen hinnimmt…
Etwas später haben wir herausgefunden, dass ein weiterer Welpe aus dem Wurf, der im Dorf als “vermittelt” galt, an der Kette gehalten wurde. Daraufhin haben wir den 8-wöchigen Winzling von diesem Schicksal befreit und bei uns aufgenommen.
Bobby, ein verspielter und menschenfreundlicher Bub, wurde geimpft und befindet sich zusammen mit seinen anderen Geschwister seit dem 11.07.20 bei uns.

2 Antworten auf “Neues von unserer Auffangstation (Fortsetzung): Notfall Anni, Bobby, Greta, Jule”

  1. Guten Morgen Frau Kreuzberger. Wie gross wird die kleine Anni und was für einer Rasse gehört Sie AN? Gefällt UNS! Sollte nicht grösser werden , als Golden Redriver. U
    Nd Max.28 bis 30 kg. Warte auf Ihre Antwort. Danke

    1. Hallo Herr Karr,
      Anni, Mischling (Mutter Pekinese, Vater unbekannt) wird höchstens Dackelgröße erreichen.
      Etwas größer werden vermutlich Greta und Jule werden.
      Frau Kreutzberger ist im Moment sehr beschäftigt, sie wird Sie nach ihrer Ankunft in Deutschland ansprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.