Adieu, Balu!

Heute hat uns Balu verlassen. Ein Hütehund ehemals? Ein knappes halbes Jahr durfte es ihm gut gehen, vielleicht konnte er sein mieses armseliges Leben mit Schlägen, Tritten und schweren Schmerzen davor vergessen!
Bevor er zu Vera und Michael kam, war er in einem Dreckloch mit kurzer Kette, ohne ausreichendes Futter und Wasser, angehängt. Nichts, worauf er sich hätte legen können, faules nasses Zeug, Pappe, kein Schutz von oben im Bereich der verfallenden Scheune. Man konnte seinen Kopf in die Hände nehmen, er ließ sich sofort kraulen und war glücklich, von der Kette zu dürfen, ins Gras geführt zu werden. In der Station dann kam Balu erstmal in ein sauberes kleines Gehege mit voller Trinkschale und Futterschüssel. Aber er konnte nicht schlucken, würgte alles Essen wieder aus. Sein Hals war so zusammengeschnürt worden, daß sein Kehlkopf schwer verletzt war. Michael und Vera fuhren ihn in die Tierklinik. Er bekam Medizin, aber ob er sich erholen würde, war ungewiß. Zum Gassigehen kam Balu in ein Geschirr mit Leine, man führte ihn im großen Gelände herum, damit er schnuppern, markieren und seine Geschäfte erledigen könnte. Er bekam Nassfutter, das extra klein püriert war mit Zusätzen zum Aufpäppeln. Später siedelte der Rüde zu der Hündin Linda in ein großes Gehege um, er war da gern und Linda akzeptierte ihn. Bald stellte sich aber heraus, daß Balu schwer und unheilbar an Krebs im Rachenraum erkrankt war. Er wurde gepflegt und geliebt bis….
…..er nicht mehr konnte. Er mußte die einsetzenden Schmerzen nicht lange ertragen. Adieu Balu!
Burgis Heller

4 Antworten auf “Adieu, Balu!”

  1. DANKE kann man gar nicht genug sagen für die tolle Arbeit die ihr macht. Ich hoffe mit meinen Geldspenden ein wenig helfen zu können und ich freue mich wenn ich die vorher und nachher Bilder von euren Schützlingen sehe. DANKE
    Liebe Grüße Karola

  2. Danke Vera, Michael und Radu, ihr habt Balu noch ein schönes Leben gegeben. Mit Futter, Wasser und ganz viel Liebe. Danke, dass ihr euch so liebevoll um die Tiere kümmert.

Schreibe einen Kommentar zu Monika Distelkötter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.