Neues aus unserer Auffangstation (Fortsetzung): Odin

Vor gut einer Woche hat uns der sanfte Riese Odin verlassen: abends noch putzmunter, am nächsten Morgen lag er nur noch apathisch da und war kurze Zeit später verendet.
Die Autopsie ergab eine akute, massive und generalisierte Magenblutung (Gastrorhagie), ohne dass die genaue Ursache dafür festgestellt werden könnte.
Von den möglichen Ursachen für diese Blutung, wie Gebrauch von nichtsteroidalen entzündunghemmenden Mitteln, Verätzung mit Laugen oder Säuren, chronische Gastritis, Verzehr von Düngemitteln, erscheint uns anhand der Vorgeschichte und den lokalen Gegebenheiten (kein Zugang für Fremde, so dass eine Vergiftung unwahrscheinlich ist) keine plausibel, so dass der Fall nach wie vor misteriös bleibt.
Wir alle, einschliesslich seine Freundin Linda, sind sehr traurig über das Geschehene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.